Wie Sie die Gewinnchancen beim Blackjack erhöhen

Blackjack

Beim Glücksspiel hat das Glück nur selten ein Einsehen mit dem Spieler. Blackjack ist eines der wenigen Casinospiele, bei denen man eine etwas größere Chance gegen das Haus hat. Das liegt daran, dass Blackjack eher ein Wahrscheinlichkeits Spiel als ein reines Glücksspiel ist. Lernen Sie einige Grundlagen der Blackjack-Strategie, um sich die besten Gewinnchancen zu sichern und Ihre Gewinne zu erhöhen:

1. Grundbegriffe des Spiels

Blackjack und Chips

Blackjack als Spiel ist recht einfach zu verstehen. Jeder weiß, dass man 21 braucht, um den Dealer zu schlagen. Um eine weitere Karte zu erhalten oder zu bleiben, um ihre Frist zu beenden, verstehen viele Spieler die Begriffe nicht. Um Ihre Gewinnchancen zu maximieren, sollten Sie wissen, wann Sie Ihr Blatt verdoppeln, teilen oder aufgeben sollten, bevor Sie spielen. 

Verdoppeln bedeutet zum Beispiel, dass Sie Ihren Einsatz verdoppeln und nur eine weitere Karte erhalten.

2. Lernen Sie die Grundlagen von Blackjack. 

Blackjack ist ein Spiel der Wahrscheinlichkeiten. Wenn Sie lernen, wie man bestimmte Blätter spielt, werden Sie ein besserer Spieler. Schlagen Sie Ihre 16, wenn der Dealer eine 10 hat? Teilen Sie 8er? 

Es braucht etwas Übung, um sich zu merken, wie man sich in verschiedenen Spielsituationen verhalten sollte, aber je mehr Sie spielen, desto instinktiver werden Sie.

3. Lernen Sie die Tischregeln im Voraus.

Die Regeln variieren je nach Kasino und Blackjack-Spiel. Bei vielen Spielen werden mehrere Kartendecks verwendet, um das Kartenzählen zu erschweren, was es schwierig macht, Ihre Gewinnchancen zu ermitteln. Bei den meisten Blackjack-Spielen muss der Dealer bei 17 stehen bleiben, auch wenn er verliert, aber die Regeln können es dem Dealer erlauben, bei einer weichen 17 zu schlagen. Daher ist es ratsam,:

Vermeiden Sie Spiele, die es schwierig machen, langfristig zu gewinnen

Vermeiden Sie das Spielen an Automaten mit kontinuierlicher Zufallsgenerierung

4. Gehen Sie die Blackjack-Regeln gründlich durch.

Bevor Sie sich an einen Blackjack-Tisch setzen, informieren Sie sich, wie Sie bezahlt werden. Ein Tisch kann 3:2 auszahlen, d. h. 3 € für jede 2 € Einsatz, wenn Sie einen natürlichen Blackjack oder 21 auf Ihren ersten beiden Karten erhalten. Andere, wie 6:5, zahlen weniger aus und sollten vermieden werden. 

6:5 ist schlechter als 3:2. Mit anderen Worten: Wenn Sie bei der ersten Quote zweimal gewinnen, müssen Sie zehn Einheiten setzen, um zwölf zu gewinnen. Um 12 Einheiten bei der zweiten Quote zu gewinnen, sind vier Wetten zu je acht Einheiten erforderlich. 

5. Entwickeln Sie eine Wettstrategie. 

Bei einem durchschnittlichen Spiel ist es am besten, konsequent zu bleiben und Ihren Einsatz nur um 1 € zu erhöhen, bis Sie gewinnen. Da das Spiel auf Zufall und Wahrscheinlichkeit basiert, wird jedes Muster, das Sie sehen, wieder verschwinden. Setzen Sie stattdessen nach einem Verlust niedrig oder mischen Sie die Karten und erhöhen Sie Ihren Einsatz, wenn Sie glauben, dass die Chancen zu Ihren Gunsten stehen.

6. Kennen Sie Ihre Gewinnchancen. 

Hohe Karten im Deck helfen Ihnen, mehr Blackjacks zu bekommen, weil sie immer zehn ergeben. Je mehr Sie spielen, desto mehr lernen Sie, wie viele brauchbare Karten noch im Deck sind und wie Sie Ihr Blatt spielen müssen. Wenn Sie Ihre Gewinnchancen kennen, können Sie aggressiver auf gute Blätter setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.